EXKURS           EXPORO 

EINE GRÜNDERSTORY.

Exporo ist heute die führende Plattform für digitale Immobilieninvestments in Deutschland. Sie bietet Anlegern die Möglichkeit, bereits mit kleinen Beträgen profitabel zu investieren. Der Ideengeber und Geschäftsführende Gesellschafter von HFH Hamburger Finanzhaus Tim Bütecke setzte hiermit der erschwerten Finanzierung durch Banken etwas entgegen.

Die zündende Idee für die Crowdinvesting Plattform Exporo, die sich zu einer Erfolgsstory entwickeln sollte, kam Tim Bütecke 2012. Ein befreundeter Projektentwickler bat den studierten Bauingenieur um Unterstützung bei der Finanzierung einer Immobilie. Bütecke, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem Unternehmen HFH Hamburger Finanzhaus bereits auf 12 Jahre Erfahrung auf dem Immobilienmarkt, mit Finanzierung und Mezzanine-Kapitalbeschaffung zurückgreifen konnte, wusste um die Hürden: Trotz des florierenden Immobilienmarktes, hoher Nachfrage und steigendem Neubauvolumen fällt es Banken zunehmend schwer, die entsprechende Finanzierung bereitzustellen. Die Ursache hierfür liegt in strengeren Regulierungen für Eigenkapital (Basel II und III, Kapitalanlagegesetzbuch) und damit verbundenen Beschränkungen beim Einsatz von Fremdkapital. 

Sein Wissen um die Schwierigkeiten bei der Baufinanzierung mündete schließlich in dem Entschluss, einen digitalen Marktplatz für Bauvorhaben von Projektentwicklern zu kreieren.

Immobilienfinanzierung mit Mezzaninekapital: Eine Idee mit vielen Vorteilen 

Gemeinsam mit Dr. Björn Maronde setzte Tim Bütecke, der seit langem die Gesamtfinanzierung für Bauträger strukturierte, seine innovative Idee in die Tat um: Die Online-Aktivitäten von HFH Hamburger Finanzhaus und entsprechende Erfahrungswerte wurden konsequent weitergedacht und resultierten in der Plattform Exporo zur Kapitalbeschaffung für Immobilien-projekte: Crowdinvesting als konsequente Übertragung des Crowdfunding-Prinzips auf den Immobilienmarkt. Viele Geldgeber finanzieren gemeinsam ein Immobilienprojekt. Der Mehrwert ist hierbei keinesfalls einseitig – in keiner anderen Anlageklasse können Anleger niedrige Zinsen, Sicherheit und Rendite so verlässlich kombinieren wie im Immobilienmarkt. Parallel baute Tim Bütecke die Finanzierung von derartigen Projekten mittels Mezzanine-Kapital im Rahmen seiner unternehmerischen Basis HFH aus.

Crowdinvesting: Gemeinsam in Immobilienprojekte investieren 

Mit Simon Brunke kam ein weiterer Partner an Bord, einige Monate später folgte Julian Oertzen. Um Anlegern bereits mit kleinen Beträgen profitable Investitionen zu ermöglichen, senkte Bütecke die Mindestinvestitionssummen und Transaktionskosten und verschlankte Abläufe. Durch den Abbau von Hürden waren die Weichen für den großen Durchbruch gestellt: Ende 2014 wurde die Exporo AG gegründet. 

Exporo: Von der Idee zur Erfolgsstory 

Auch in der Folgezeit perfektionierte Bütecke das Crowdinvesting, indem er mit seinen Partnern gezielt und systematisch weitere Prozesse optimierte und die Kooperationen mit Investoren und Projektentwicklern weiter ausbaute. Exporo ist heute mit mehr als 200 Mitarbeitern Deutschlands führende Plattform für digitale Immobilieninvestments, steht für zahlreiche erfolgreiche Immobilienprojektfinanzierungen mit tausenden zufriedenen Anlegern.

Tim Bütecke schied aus dem Exporo Vorstand und Advisory Board aus, ist jedoch weiterhin als Ansprechpartner für Bauträger, Projektentwickler und Joint Ventures tätig. In diesem Zusammenhang schärfte Tim Bütecke zudem das Profil seines langjährigen, erfolgreichen Unternehmens HFH im Sinne der Leitidee des „Smart Capital Modeling“ für einen nachhaltigen und innovativen Zukunftskurs in der modernen Finanzwirtschaft.

© 2020 Tim Bütecke www.buetecke.de

HFH_Logo_Claim_unten_RZ_HKS14K.png